Jeder Mensch beschäftigt sich mit seiner Frisur

Das FRISEUM richtet sich an alle, die eine Ausstellung über Frisuren erleben wollen; an Menschen, die selten Museen besuchen sowie an Kunst- und Kulturinteressierte, an Friseure sowie an Marken und Unternehmen, die sie mit ihren Produkten ausstatten.

 

Als modulare Wechselausstellung, die keine festen vier Wände braucht, sucht die Ausstellung den Weg zu den Menschen. Über interaktive Formate verlängert sie ihren analogen Wirkungskreis ins Digitale. Die Ausstellung bietet dem Handwerk der FriseurInnen Öffentlichkeit und die Perspektive, den Haarschnitt selbst als künstlerische Leistung, wenn nicht als Kunstwerk zu verstehen.

 

Events (Bsp.: „Starcuts“) im Rahmen der Ausstellung bieten Gesprächsanlässe für die Szene und laden zum Netzwerken ein. FRISEUM-Partner haben die Möglichkeit, im Rahmen der Laufzeit Produkt-Launches zu kommunizieren, und/ oder Produkte innerhalb des Ausstellungsraums zu präsentieren, wo es inhaltliche Bezugspunkte gibt.

Multichannel Exhibition

Ausstellung

Die mobile, radikal inszenierte Frisur dient als Ausstellungsfläche bzw. -ort und dient als „Headquarter“ für Events und Livestreams.

Content Hub

Auf friseum.com laufen alle digitalen Inhalte (Digitales Archiv, Aktuelles, Starcut etc.) rund um die Ausstellung zusammen.

Digitale Rundgänge

Digital-Interaktive Rundgänge ermöglichen es auch Interessierten, die nicht vor Ort sind, die Ausstellung zu erleben.

Publikation

Die Publikation hält das FRISEUM fest, inszeniert Ausstellung, Kunst und Partner.

Digitales Archiv

Die gesamte Exponatsammlung wird zu jeder Zeit mit hochaufgelösten Fotos aktualisiert und online verfügbar gemacht.

Starcut

Ein(e) HairdresserIn zeigt ihre/seine Künste, vor Ort und durch den begleitenden Livestream auch digital.

Kuratorischer Beirat

Im Co-Kuratierten Prozess sichten und bewerten die Partner eingereichte Kunstwerke und wirken an fortlaufenden Entscheidungen mit.